Detailansicht

Bei Fragen bin ich gerne persönlich für Sie da:

Benjamin Deckert

Tel.: 040-73 09 06 9-182

Per Mail kontaktieren

Haus Arild aus Bliestorf freut sich über Spende!

26.04.2018

Erlöse des Kompost-Tages bei Willi DAMM übergeben

Am 07. April 2018 fand bei der Willi Damm GmbH & Co. KG der jährliche Kompost-Tag im Abfallwirtschaftszentrum Grambek statt. Die Erlöse kommen traditionell gemeinnützigen Projekten aus der Region zugute. In diesem Jahr freut sich Haus Arild über eine Spende von 1.100 EUR für seine Bienenhaltung.  

Beim Kompost-Tag bei DAMM Anfang April konnten private und gewerbliche Besucher unter dem Motto „Kompost einladen so viel Sie möchten, bezahlen was es Ihnen wert ist“ gegen eine Spende so viel Kompost mitnehmen, wie sie wollten. Frühlingshafte Temperaturen ließen einige Gartenfreunde zu Hochtouren auflaufen, so dass sie gleich mehrfach ihre Kofferräume befüllten – sehr zur Freude des Gartens. Anschließend gab es dann noch eine kleine Stärkung vor Ort und einige wertvolle Tipps der Experten zur Gartenpflege.
„Man hat einfach gemerkt, dass nach dieser winterlichen Durststrecke die Gartenliebhaber unbedingt die Gartensaison einläuten wollten, sie haben nur noch auf das schöne Wetter und das „schwarze Gold“, wie Kompost unter Kennern genannt wird, gewartet“, so Jens Göhner, Geschäftsführer der Firma Damm. In vier Stunden fanden rund 210 Kubikmeter Kompost jede Menge dankbare Abnehmer.

Die Spenden der Kompostabnehmer rundete DAMM gerne auf und so kommt ein Betrag in Höhe von 1.100,- € zusammen. In diesem Jahr freute sich das Haus Arild über den Spendenscheck, den Jens Göhner persönlich vor Ort übergab.

Haus Arild ist ein Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Hilfebedarf im Rahmen der Jugendhilfe oder der Eingliederungshilfe. Eines von vielen Projekten ist die Bienenhaltung, die in Haus Arild durchaus Tradition hat. Doch seit knapp fünf Jahren gibt es keine Honigbienen mehr auf dem Gelände. Dies soll sich jetzt ändern. Die Kästen sind schon da, es fehlen nur noch die Bienen. „Dieses Projekt ist nicht nur ökologisch, sondern die Kinder lernen auch viel über den Umgang mit der Natur. Die Spende von Damm kommt uns daher sehr gelegen, wir können endlich die Bienenvölker kaufen!“, so Frank Bracker, der Heimleiter von Haus Arild.

„Wir freuen uns sehr, den Erlös vom diesjährigen Komposttag an das Haus Arild übergeben zu können. Die Begeisterung für das „Bienenprojekt“ ist hier vor Ort spürbar und gleichzeitig können wir einen kleinen Beitrag gegen das weltweite Bienensterben leisten!“, fasst Jens Göhner das Engagement zusammen.

Zurück